ABF-Campus

Wissensforum Onkologie


Onkologische Fortbildung für Medizinische Fachangestellte

In der Reihe Wissensforum Onkologie erwarten Sie in diesem Jahr folgende Themen:
Erfahren Sie, an welche Interaktionen Sie bei Ihren Zytoralia-Patienten vor Beginn der Therapie denken sollten. Erhalten Sie konkrete und evidenzbasierte Empfehlungen für komplementäre Behandlungsmöglichkeiten und lernen Sie, wann welche Kombination aus Immun- und Chemotherapie sinnvoll ist und wie Sie dabei Überschneidungen der Nebenwirkungen rasch und sicher erkennen können.

Diese Veranstaltung wird freundlicherweise unterstützt von Hexal AG, Mundipharma Deutschland GmbH & Roche Pharma AG.

Referenten und Ihre Themen

  • Prof. Dr. Jutta Hübner, Professorin für Integrative Medizin, Universität Jena:
    Evidenzbasierte komplementäre Methoden. Was Sie Patienten raten können.
    Viele Krebspatienten möchten gern zusätzlich zur Chemotherapie etwas tun, um ihren Gesundheitszustand positiv zu beeinflussen. Häufig kommen sie auf Ärzte und Fachpersonal mit spezifischen Fragen zu, welche Präparate oder Methoden hilfreich sein können. Neben zahlreichen Mitteln, die nachgewiesener Maßen therapieunterstützend wirken können, führt die Komplexität des Themas, aber auch eine Online-Flut an unseriösen Empfehlungen auf Seiten der Patienten oftmals zu Fehlinformationen. In klar strukturierter Form bietet die Referentin Orientierung und gibt Ihnen konkrete Handlungsmöglichkeiten mit, die Sie in Ihrer Patientenberatung nutzen können.
  • Matthias Waiz, Apotheker, Apothekerin Eva Schreier e.K., Fürth:
    Zytoralia - eine wechselwirkungsfreudige Arzneimittelgruppe
    In diesem Vortrag bekommen Sie einen Überblick über die relevantesten Interaktionen der oralen Tumortherapeutika und praxisnahe Hilfestellungen für Ihren Arbeitsalltag. Darunter fallen beispielsweise die
    Verschiebung des Magen-pH-Wertes, Cyp-Interaktionen oder QT-Zeitverlängerung - Lernen Sie, wie Sie im Interaktionsdschungel den Durchblick behalten.
  • Dr. med. Jürgen Dreier, Onkologie/Hämatologie, Klinikum Nürnberg Nord:
    Immunonkologie – Hilft viel wirklich viel?
    Nach einer Einführung über Entwicklungen der Immuntherapie erläutert der Referent Kombinationsmöglichkeiten von Chemo- und Immuntherapien. Wie sieht der Entscheidungsprozess für eine solche Therapieform aus, was gilt es bezüglich der Vorerkrankungen des Patienten zu hinterfragen und vor allem worauf ist das Augenmerk während der Therapie zu richten, um Überschneidungen möglicher Nebenwirkungen zu erkennen? Der Vortrag endet mit einem Blick in die Zukunft, wie sich die Therapielandschaft verändern wird.

Programm

16.00 – 16.15:   Ankommen der Teilnehmer
16.15 – 16.30:   Begrüßung, Vorstellung ABF-Services 
16.30 – 17.30:   Prof. Dr. Jutta Hübner, Universität Jena: Evidenzbasierte komplementäre Methoden. Was Sie Patienten raten können.

17.30 – 17.50:   Pause

17.50 – 18.10:   Matthias Waiz, Apotheker, Apothekerin Eva Schreier e.K., Fürth: Zytoralia - eine wechselwirkungsfreudige Arzneimittelgruppe
18.10 – 19.00:   Dr. med. Jürgen Dreier, Onkologie/Hämatologie, Klinikum Nürnberg Nord: Immunonkologie – Hilft viel wirklich viel?
19.00 – 19.30:   Imbiss und Ausklang


Anmeldung

Füllen Sie einfach unser Anmeldeformular aus, um Ihren Platz bei dieser Veranstaltung zu sichern.

Sie haben noch Fragen zu dieser Veranstaltung?
Dann kontaktieren Sie Ihre Ansprechpartnerin:

Christiane Wild, Trainingsmanagerin ABF-Campus
T. 0911 977 23 201
christiane.wild@a-b-f.de

Christiane Wild Trainingsmanagerin

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder E-Mail.
Ihre Christiane Wild

Kontakt

+49 911 780 726-6347 campus@a-b-f.de