ABF-Campus
DIGA in der onkologischen Versorgung

Digitale Gesundheitsanwendungen (DIGA) in der onkologischen Versorgung


LiveStream mit Diskussionspanel

Für Onkolog:innen und medizinisches Fachpersonal

 

Über die Veranstaltung

 

„Die Zukunft der Krebsversorgung ist digital“ titelte Ende letzten Jahres die Ärztezeitung. Neben E-Patientenakte und Vernetzungs-Apps für Patient:innen werden auch DIGA zunehmend eine Rolle spielen. Derzeit sind für die Onkologie zwei Apps als DIGA zugelassen und können somit verschrieben werden: CANKADO PRO-React Onco und Mika.

In dieser Online-Veranstaltung wollen wir Ihnen diese Apps vorstellen. Es kommen nicht nur die „Macher“ der Anwendungen zu Wort, sondern auch eine Onkologin und eine betroffene Patientin, die während ihrer Therapie die Unterstützung durch eine APP nutzte.

Nehmen Sie aus dieser Veranstaltung eine Einschätzung mit, für welche Patient:innen eine digitale Therapiebegleitung mit einer DIGA sinnvoll ist. Darüber hinaus beleuchten wir auch die aktuelle Studienlage, Verordnung und die Kriterien für eine Aufnahme von Apps durch das BfArM. Selbstverständlich klären wir auch gerne Ihre Fragen rund um das Thema.

Die Veranstaltung richtet sich an Onkolog:innen und medizinisches Fachpersonal.

Referierende

  • Prof. Dr. med. Diana Lüftner, Charité Universitätsmedizin, Berlin
  • Dr. Jan Simon Raue, Gründer Mika, Berlin
  • Odette Helbig, Patientin
  • Laura Nelde, Flying Health, Berlin
  • Andreas Hölczli, Leiter InnovationCenter ABF, Fürth

Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Zur Anmeldung


Sie haben noch Fragen zu dieser Veranstaltung?

Dann kontaktieren Sie Ihre Ansprechpartnerin:

Christiane Wild, Trainingsmanagerin ABF-Campus
T. 0911 780 726-6347
christiane.wild@a-b-f.de

Christiane Wild Trainingsmanagerin

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder E-Mail.
Ihre Christiane Wild

Kontakt

+49 911 780 726-6347 campus@a-b-f.de